eine Anregung und Anfrage

Das ist eine weitergeleitete Mail, verfasst von Mirjam Sögner

Lieber Andreas,

einleitend ein paar Worte zu mir: Ich heiße Mirjam Sögner, 24, stamme aus Österreich, lebe aber als freischaffende Choreographin/Performerin in Berlin.
Mir ist es ein tiefes Bedürfnis in meinem möglichen Rahmen produktive Zeichen zu setzten, Schritte zu unternehmen um diese Welt in einen lebenswerteren, für alle faireren Ort zu verwandeln.
Vor kurzem bin ich mit einem neuen, von dem Volkswirt Gerhard Zwingler ins Leben gerufenen Wirtschaftssystem in Berührung gekommen, das gerade in Österreich Wellen schlägt. Das System nennt sich Sonnenzeit und ist ganz allgemein als Wirtschaftswerkzeug zur Steigerung der Lebensqualität zu verstehen und vereinigt in sich Prinzipien des Grundeinkommens, der Komplementärwährung sowie einen Nachhaltigkeitskompass zur „Besteuerung“ von unökonomischen Produkten.
Begeistert und inspiriert bin ich nun zusammen mit David Kapfer, einem BWL Studenten, bemüht die Sonnenzeit auch nach Berlin zu bringen.
Unser nächstes Ziel ist es Gerhard Zwinger selbst in die Hauptstadt zu holen um einen Impulsvortrag über die Sonnenzeit zu halten und weiterführende Workshops dazu anzubieten. Geplant ist derzeit das erste Novemberwochenende dieses Jahres. Alles völlig kostenfrei – niemand will sich daran bereichern …
Warum ich dich nun mit all dieser Information bemühe hat den Grund, dass wir Partner und Unterstützer brauchen um dieses scheinbar utopische Wirtschaftssystem auch wirklich in die Tat umsetzten zu können, damit der Samen, den wir uns gerade anstellen zu säen auf fruchtbaren Boden fallen wird.
Die konkrete Frage an dich lautet nun, ob Transition Town offen dafür ist uns mit seinem Netzwerk zur Seite zu stehen und bereit ist uns dabei zu helfen die Informationen zum Vortragswochenenden möglichst vielen potentiellen Interessenten und Menschen, die eine solche Idee eventuell weitertragen wollen, zukommen zu lassen.
Nochmals konkret – was ist Sonnenzeit:

SonnenZeit ist ein Wirtschaftssystem, welches uns Menschen dient. Im Mittelpunkt steht die Frage nach der altruistischen Erhöhung der Lebensqualität. Insbesondere über Kleingruppen werden neue Gemeinschaften gebildet, die bereit sind, dahingehend verantwortungsvoll für sich, für andere und die Natur zu sorgen.

Als Mittel zur Erreichung der Ziele ersetzt SonnenZeit das Abhängigkeit, Mangel und Armut schaffende Schuldgeld nach und nach durch ein zinsloses, Fülle ermöglichende, Geld in Form einer Leistungsbestätigungs- und Dankeswährung, welches in der Freiheit der gegenseitigen Verantwortung funktioniert. Dieses wird allen immer ausreichend zur Verfügung gestellt, mitunter als ausgabenbezogenes Grundeinkommen.

Produkte und Dienstleistungen werden hinsichtlich der Nachhaltigkeit bewertet und „besteuert“. Lebensförderliche Produkte und Dienstleistungen verbilligen sich relativ, schädigende verteuern sich. Durch die Nachhaltigkeitsbewertung von Produkten und Dienstleistungen werden die ökologischen und sozialen Auswirkungen erkennbar gemacht. Je nach Nachhaltigkeitsgrad ist ein Nachhaltigkeitsausgleich zu zahlen, der den Gemeinden zur Verfügung gestellt wird.

Solltest du noch mehr über die Sonnenzeit erfahren wollen findest du anbei ein längeres Dokument, das die Sonnenzeit noch detaillierter beschreibt und außerdem habe ich einen Link zu einem Vortag von Gerhard Zwingler beigefügt, der die wichtigsten Eckpfeiler der Sonnenzeit gut umreißt:

 

Vielen Dank für deine Unterstützung.
Ich freue mich auf eine Rückmeldung und den Dialog!
Für Feedback, Fragen und/oder Bedenken bin ich auch gerne jederzeit Mobil erreichbar unter:
+49 17684818702
Mit lieben Grüßen aus Berlin
Mirjam Sögner

PDF-Dok: Lebensförderliche_Wirtschaft

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s