Ergebnisse Infoabend 23.9.13

  1. Statements (max. 30”)
  2. Nutzungsplan Bahnhofsgebäude – Manfred
  3. Ordnungsprinzipien bei der Nutzung – Manfred
  4. Regionalladen zum Leben erwecken – Janina, Corina, Manfred
  5. Raum für Tauschbörse – Stephan
  6. Projekt Tauschbörse – Paula
  7. Adventsbasteln – Susan, Susonne
  8. Kunstaktion – Manfred
  9. Außenbereich Bahnhofsgebäude – Fritz, Manfred
  10. Videoüberwachung – Fritz
  11. Telefon-/Internetanschluss – Paula
  12. derzeitige Mitarbeiter und Öffnungszeiten – Paula
  13. folgende Kinoabende – Paula
  14. Materialbedarfe – ?
  15. Beschallung Seminarraum – Manfred
  16. Müllentsorgung – ?
  17. Energiegenossenschaft – Stephan
  18. Förderverein – Paula, Uta, Manfred
  19. Schlüsselgewaltige / wichtige Telefonnummern
  20. Internetauftritt – Manfred
  21. Welche AG´s gibt es bereits? Hat Paula´s  Liste Gültigkeit? – Paula
  22. Was ist mit der Rechtsform von TUT und dem Infoabend des Rechtsanwalts diesbezüglich für alle TUT(i)es? – Paula, Uta, Manfred
  23. Wann laufen die Arbeitsverträge von der Diakonie für unsere 2 Werktätigen aus? Was kommt danach? – Paula, Uta
  24. Was ist mit gemeinsamen Arbeitseinsätzen für das Bahnhofsgebäude und Raumfertigstellungen? – n.n.
  25. Was ist mit Jung und ALT – Wann startet der Um-, Ausbau der Räume? – Peter W.

TN: Stephan, Janina, Angela, Fritz, Paula, Uta, Bernd, Susan, Manfred, Peter

zu 1.

Uta: Fr. Bremer (Stadtverwaltung) fragte nach Beteiligung TuT am Kürbisfest am 03.10. Rückmeldung bis 24.09. erwartet.

Janina und Angela sind bereit zur Standbetreuung

Lob an Manfred für seine bisherigen Aktivitäten

zu 2.

Vorstellung des Nutzungsplans gemäß Abstimmung vom 6.8.13 BM, Herr Huschke, Fr.  Rantzsch, Paula, Uta, Manfred. Bei Gespräch wurde Bauplan außerkraft gesetzt, weil nur eine Tür und die behindertengerechten Toiletten zu bauen sind. Nutzungsplan wie abgebildet im Gespräch entwickelt und beschlossen. Baumaßnahmen werden von Stadtverwaltung geprüft und veranlasst.

thematischer Einschub: Raum Tauschbörse – Stephan organisiert bis zur maurermäßigen Fertigstellung der Wände. Vorführung „Lehmputz“ durch Herrn Kotras. Rest Fertigstellung? -> Aktion machen

Am 18. 10. treffen sich Interessenten zum Betreiben der Tauschbörse bei Katrin.

Paula und Uta übernehmen vorerst die Organisation des Projekts Tauschbörse (vgl. TOP 6)

zu 4.

Möglichkeit der Unterstützung durch die Stadt? – nein

Fenster/Türen dürfen wieder geöffent werden. Frage: Gitter vor die Fenster?, sonst zu hohes Risiko.

Wer (Janina möchte) den Regionalladen organisieren möchte, entwickelt das Projekt (Bau und Konzept) komplett und holt sich Hilfe dazu.

zu 7.

Vorstellung der Idee -> allgemeines Interesse; Senioren separat ansprechen, geht nicht über S+B-Beirat. Peter empfiehlt, ein Thema vorzugeben um Senioren zu motivieren.

zu 8.

Räumlichkeiten müssen nach Kunstart aufgeteilt werden. Viele offene Fragen: z.B. Versicherung, Transport, Platzbedarf, … entwickeln sich erst beim Tun. Kann einer allein nicht schaffen.

Ziel ist Wanderausstellung, um vielen Bürgern die Möglichkeit der emotionalen Auseinandersetzung mit dem Thema und den Künstlern kommerzielle Möglichkeit zu geben.

Einschub vgl. 18: Paula schlägt vor, dass wer Förderanträge erfolgreich einreicht, eine Anerkennungs-Provision erhalten soll. Das muss rechtlich und per Satzung des Fördervereins geklärt werden.

zu 9.

Foto von der Außensituation ist an DB-Regio geschickt. Antwort: DB-Regio schickt jmd. zur Prüfung. Fritz macht Termin

zu 10.

Videoüberwachung geht datenschutzrechtlich nicht, wie gedacht. Es wurde über Zuständigkeiten und Kompetenzen gesprochen. Peter: Videoaufzeichnung ist möglich.

zu 11.

Techniker hat bei Ortstermin Anschluss (?) nicht gefunden. (Gesprächswiedergaben) Stadt hat Vertrag mit Fa. Systra.

Manfred: Telefonat mit Frau Pfeiffer, um weiteres Vorgehen zu klären.

zu 12.

derzeit 2 MA Di+Mi bis Nov 14, weiteres ungeklärt, Paula hält Bhf-TuT grundsätzlich Do 17-18 Uhr geöffnet.

zu 19.

Paula, Tel-Nrn allseits bekannt

zu 13.

Filmabend war sehr interessant, nächster Termin 17.10. im Bhf.

Im November im Clauerthaus „Die 4. Revolution“ 21.11. Veranstalter TuT (publik machen!)

Entscheider aus der Region per Brief einladen.

GEMA beachten; bei Veranstaltungen Spendenbox aufstellen

zu 14.

Linoleum für Seminarraum: Manfred + Stephan;

Fenstergitter: Stahl Trebbin u.a. Firmen in Trebbin ansprechen

zu 15.

Manfred installiert Surroundanlage im Seminarraum

zu 16.

Jeder soll drauf achten: Mülltrennung, gelbe Müllsäcke rechtzeitig rausstellen, auch mal Restmüll mit nach Hause nehmen.

(Susan übergibt Protokollführung an Manfred)

zu 17.

Stephan informiert zu Sinn und Idee der Genossenschaft: Im Sinne von TuT und „Wandel“ steht regionale Produktion und Konsum von Energie im Mittelpunkt.

Verweis auf KEK-Studie.

Nochmal Klarstellung: „Energiegenossenschaft TuT i.G.“ ist nicht mehr TuT! TuT schiebt an, initiiert, Projekte nehmen Eigenständigkeit und Selbstlauf an. Die Info ist lediglich, dass es jetzt diesen Plan der Gründung der Genossenschaft gibt, nicht die Gründung selbst.

Jetzt ist der Stand, dass Zweck, Grundlinien, Zeitplan, Finanzplan, Businessplan u.v.a.m. erarbeitet werden.

zu 18.

offen

zu 19.

Fritz schlägt Excel-Liste aller TuTis vor

zu 20.

Bei Übernahme (7.8.13) gab es etwas mehr als 200 Zugriffe, per heute etwa 4.100.

Gutes Echo und allseits als gute Informationsplattform anerkannt und genutzt. Seite ist ein Infoangebot. Lesen muss jeder selbst.

zu 21.

Paula schreibt ab Okt Liste neu

zu 22.

RA abgesagt

zu 23.

Elke Reichenbach und René Reisse = 2 Personen bis 11/14,  2 Tage je Woche

zu 24.

auf Abruf

zu 25.

Antrag ist gestellt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s